Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichtliches zum Schullandheim


Version vom 5. November 2008, 11:50 Uhr von Reichardt (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

1911

  • Kauf des Gebäudes, Modernisierung des Mühlgebäudes und Nutzung zur Herstellung von Mehlprodukten
  • gleichzeitige Nutzung zur Stromerzeugung


1933

  • Umbau des Hauses, es diente als Wohnsitz der Familie Garms/Cyliax


1945

  • Enteignung
  • Nutzung in der Folgezeit als Flüchtlings-, Alters- und Asylbewerberheim


ab 12. August 1994

  • Schullandheim Täubertsmühle des Landkreises Elbe-Elster